Es ist offiziell! Die Internationale Huntington-Vereinigung ist jetzt Teil von RDI, Rare Diseases International. Dies ist ein großer Schritt für die IHA, denn es bedeutet, dass wir nicht nur eine wichtige Rolle in der Huntington-Gemeinschaft spielen, sondern auch in der Gemeinschaft der Seltenen Krankheiten.

"Wir sind hocherfreut, als Vollmitglied in die FEI aufgenommen worden zu sein. Das bedeutet uns sehr viel, und der Welt mitteilen zu können, dass wir diese Position in dem Jahr erreicht haben, in dem wir unser 50-jähriges Bestehen feiern, ist fantastisch", sagt Svein Olaf Olsen, der Präsident der Internationalen Huntington-Vereinigung.

Der Präsident fügt hinzu: "Dies ist hoffentlich der Beginn einer langen Zusammenarbeit. Unter anderem wollen wir mit FEI weltweit zusammenarbeiten. Wir wollen schon seit langem Partner der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden, und wir werden sehen, ob wir in diesem Zusammenhang etwas mit FEI unternehmen können."

Kategorien: Nachrichten

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEGerman